Go Back
+ servings
Print

Cowboy Cookies

Prep Time 30 Minuten
Cook Time 10 Minuten
Servings 28
Calories 276 kcal

Ingredients

  • 315 g glattes Mehl
  • 1 Teelöffel Natron
  • ¾ Teelöffel Salz
  • 225 g Butter Zimmertemperatur
  • 315 g brauner Zucker
  • 2 Eier Zimmertemperatur
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt
  • 150 g Haferflocken Groß- oder Kleinblatt
  • 50 g Kokosflocken
  • 340 g Kochschokolade grob gehackt, oder Schoko-Tröpfchen
  • 150 g Pekannüsse grob gehackt, oder Walnüsse
  • Meersalzflocken z.B. Maldon, nach Wunsch

Instructions

  1. Backofen auf 175°C vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. In einer mittelgroßen Schüssel, Mehl mit Natron und Salz vermischen und zur Seite stellen.
  3. In einer großen Rührschüssel, Butter und braunen Zucker cremig schlagen. Eier und Vanille unterrühren. Zwischendurch mit einer Teigspachtel an den Seiten und am Boden der Schüssel entlangfahren. Mehlmischung hinzufügen und kurz unterrühren.
  4. Haferflocken, Kokosflocken, Schokolade und Pekannüsse hinzufügen und nur solange rühren, bis alles vermischt ist, am besten mit einem Holzkochlöffel.
  5. Teig mit einem Eisportionierer ausschöpfen und mit den Händen 4 cm großen Kugeln formen. Teigkugeln auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben (mit Platz dazwischen, weil die Cookies etwas auseinanderlaufen.) Teigkugeln mit Meersalzflocken bestreuen.
  6. Cookies für ca. 10 Minuten backen, bis sie am Rand schön braun sind und die Oberflächen eher trocken (nicht mehr glänzend) erscheinen. Cookies aus dem Ofen nehmen und zwei Minuten auf dem Blech ruhen lassen, bevor du sie mithilfe einer Kuchenschaufel auf ein Gitter zum Auskühlen gibst.

  7. Ausgekühlte Cookies fest verschlossen bei Zimmertemperatur für bis zu einer Woche oder für bis zu drei Monate im Gefrierfach aufbewahren. Ich empfehle es, gleich alle Cookies einzufrieren und sie einzeln herauszunehmen, denn sie tauen nach ein paar Minuten bei Zimmertemperatur wieder auf und die Konsistenz ist ein Traum. Es gibt nichts Besseres als ein halb-gefrorenes Cookie zu essen!

Recipe Notes

Tipps zum Backen: 1. Mit der Zeit werden die Flüssigkeiten im Teig von den trockenen Zutaten aufgesogen. Das ist kein Problem. Wenn du den Eindruck hast, dass der Teig beim Backen zu wenig zerläuft (und die Cookies für dein Geschmack zu dick bleiben), kannst du die Backtemperatur auf 160-165°C zurückdrehen und die Cookies dafür für ein paar Minuten länger backen. 2. Sollten die Cookies nach dem Backen und zwei Minuten Rasten zu weich sein und nicht zusammenhalten, kannst du sie einfach wieder ins Backrohr schieben und für ca. 2,5 Minuten weiterbacken. Sie werden gut!