Drucken

Zitronenschnitten

Gericht Schnitten
Länder & Regionen Amerikanisch
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 48

Zutaten

Boden

  • 270 g Mehl
  • 225 g Butter weich
  • 55 g Staubzucker

Fülle

  • 300 g Feinkristallzucker
  • fein geriebene Schale von zwei Bio-Zitronen
  • Saft von zwei Bio-Zitronen
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 4 große Eier

Anleitungen

  1. Backofen auf 165°C vorheizen.
  2. Mehl, Butter und Staubzucker zusammenmixen. In eine ungefettete ca. 25x38 cm Backform drücken und dabei die Ränder ein bisschen höher aufbauen. 15-20 Minuten backen, bis leicht goldbraun. Aus dem Backofen herausnehmen.
  3. Während der Boden im Backofen gebacken wird, die gesamten Zutaten für die Fülle mit einem elektrischen Mixer auf höchster Stufe schlagen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat und die Mischung leicht schaumig ist. Die Fülle über den heißen Mürbteigboden gießen. Die Fülle ist flüssig vor dem Backen. Dann vorsichtig in den Backofen schieben und für weitere 20-25 Minutenbacken, bis die Fülle oben leicht goldbraun und in der Mitte nicht mehr flüssig ist.
  4. In der Form auf einem Gitter ganz auskühlen lassen. Mit Staubzucker bestreuen und in Schnitten schneiden. In einem fest verschlossenen Behälter im Kühlschrank für bis zu 3 Tage aufbewahren. Die Schnitten schmecken bei Zimmertemperatur am besten.

Rezept-Anmerkungen

Die Mürbteigmischung ist ziemlich bröselig, bevor sie in die Backform hineingedrückt wird. Es wird trotzdem ein super Mürbteigboden daraus. Wenn der Teig zu sehr an den Fingern klebt, probiere es mit einem Esslöffelrücken oder sonst leg ein Stück Backpapier auf den Teig, während du ihn hineindrückst. Vergiss dabei nicht, die Ränder ein bisschen aufzubauen (ca. 1 cm hoch).